Die Augen

der Langschan sollen dunkelbraun sein. Dies gilt sowohl für die Croad-Langschan als auch für die Deutschen Langschan; ebenso gilt dies für sämtliche Farbenschläge.

Die Bezeichnung "Dunkelbraun" bietet selbstverständlich Interpretationsspielraum. Es gibt etliche Tiere, deren Augen durchaus als schwarz bezeichnet werden können, da kein Unterschied zwischen Iris (Regenbogenhaut) und Pupille (Sehloch) zu erkennen ist.

Wichtig scheint mir zu sein, dass die Iris nicht gelb, rot oder orange ist; dass sie keine Flecken hat, und dass sie nicht von einem hellen Rand umgeben ist.

 


Hier ein weißer Hahn mit einem schlechten Kamm aber mit wunderbaren Augen.

Diese sind im folgenden Bild in Nahaufnahme zu sehen.



Der Unterschied zwischen Iris und Pupille ist fast nicht mehr erkennbar.

Aufgenommen wurde das Bild bei hellem Sonnenschein. Die Sonne ist als weißer Punkt erkennbar. Dieses dunkle Auge ist also nicht das Resultat einer schwachen Beleuchtung,  sondern es ist tatsächlich nahezu schwarz.



Hier ein Auge, das leicht fleckig ist. Es gibt sicher noch viel stärker gefleckte Augen.

Ob diese Flecken einem Preisrichter  bei einer Hallenbeleuchtung überhaupt auffallen, ist fraglich. Ob er es, falls es ihm aufgefallen ist, überhaupt erwähnt - ist ebenfalls ungewiss.

Fraglich ist auch, ob ein solches Tier von der Zucht ausgeschlossen werden sollte. Mir fehlen hierzu leider die notwendigen Erfahrungen. 



Hier ein Hahn mit dunkelbraunen Augen. Ich denke man sieht sofort den Unterschied zum schwarzen Auge des weißen Hahnes.

Auch dieses Bild entstand bei direkter Sonneneinstrahlung.

Eine solche Farbe ist sicher akzeptabel - wenn da nicht ein Mangel wäre:  Siehe nächstes Bild.



In der Nahaufnahme ist nun schön zu sehen, dass man Iris und Pupille deutlich unterscheiden kann.

Zu sehen ist aber auch, dass die Iris eine hellen Außenrand hat. Hier wäre ich in Hinblick auf den Zuchteinsatz vorsichtig. Es kann sein, dass der Rand bei den Nachkommen nicht mehr auftaucht, es kann aber auch sein, dass er verstärkt in Erscheinung tritt.



Das Auge dieser Henne ist nicht mehr akzeptabel. Von dunkelbraun kann keine Rede sein; außerdem ist es fleckig.

 

Der Kamm hat übrigens eine "M-Zacke".