Es folgen einige Bilder zur Demonstration des Zuchtstandes der Braunbrüstigen Mitte der 80er Jahre.


Stand der Dinge ca 1985. (Das Sattelgefieder hatte keinen Weißanteil, wie das Bild vielleicht vermuten lässt, das Gefieder ist hier lediglich überstrahlt, weil es in der Sonne glänzte.)


Zuchtstand bei den Hennen, ca 1985.


Ein Größenvergleich: Links ein 1,0 Deutscher Langschan schwarz. Rechts eine 0,1 Deutsche Langschan schwarz. In der Mitte 0,1 Deutsche Langschan braunbrüstig. (70er Käfig; ca 1985)


Das dunkle Küken ist ein braunbrüstiges Küken. Es hat nur am Po einen kleinen, hellen Bereich. Für Küken der schwarzen Deutschen Langschan sind große, helle Bereiche typisch.

Auch typisch für die Braunbrüstigen: Die völlig dunklen Läufe. Oben links sind die Läufe eines Kükens der Deutschen Langschan in schwarz zu sehen; die Läufe sind anfangs noch sehr hell und werden erst im Laufe der kommenden Monate dunkel.


In der Mitte ein schwarzes Küken, das aus Braunbrüstigen gefallen ist. Es ist deutlich kleiner als das Küken links neben ihm, das aus schwarzen Deutschen Langschan stammt.


Ein weizenfarbiges Küken.


Ein sehr junger weizenfarbiger Hahn.


Eine weizenfarbige Henne.

(Leider habe ich kein Bild von einem erwachsenen weizenfarbigen Hahn.)