Das Kennzeichnen von Küken mit Bandringen

Da ich mich fragte, mit welchen Durchmessern ich wohl arbeiten muss, damit die Ringe nicht abfallen, habe ich 2016 einige Tests gemacht. Hier stelle ich einen gangbaren Weg vor. Alternativen wird es sicher geben, aber ich denke, dass ein Anfänger froh ist, wenn er erste Infos zum Thema "Kennzeichnen von Küken" bekommt. Diese Ringe gibt es in vielen Farben. Sie haben sich in der Handhabung bei mir bewährt.

Alternativ dazu gibt es auch Clipsringe, die sich allerdings nicht bewährt haben, da sie in das Bein einwachsen, wenn man den rechtzeitigen Wechsel der Ringe vergisst.

Der Vorteil der Bandringe ist, dass sie sich weiten, sobald der Durchmesser des Laufs zunimmt.


Sofort nach dem Schlupf 6mm nach 3 Wochen 8mm


Spätestens 33 Tage nach dem Schlupf ist auf 12mm Ringe zu wechseln.


Spätestens  7 Wochen nach dem Schlupf können Spiralringe (16mm) aufgezogen werden.


Die endgültigen Ringe (Bundesringe)

Hier gibt es kein einheitliches Datum, denn Hähne und Hennen entwickeln sich unterschiedlich.

8 Wochen nach dem Schlupf: Die stärksten Hähne

9 Wochen nach dem Schlupf: Hähne und starke Hennen.

10 Wochen nach dem Schlupf: Die Hennen

12 Wochen nach dem Schlupf gelingt das Beringen nur noch bei sehr zartgliedrigen Tieren .